Best Practice Start-Up

Termin- und Qualitätsgerecht zum RAMP-UP

Start-Up in einem Schwellenland

Wenn z.B. der Deutsche Mittelstand im Ausland Tochter- oder Schwesterfirmen errichtet, wird oft ein solches PROJEKT in seiner Komplexität unterschätzt. Nach dem Motto „Andere Länder – andere Sitten“ entstehen nicht selten z.T. kostenintensive Probleme (= nicht im Budget berücksichtigte Zusatzkosten). MEXICO z.B. hat eine andere Dynamik wie Deutschland im Firmen Start-Up. Es locken zwar die niederen Lohnkosten und die Nähe zum US-Markt, aber eine vielfach geringere Effizienz u. Produktivität wird wenig berücksichtigt. Dies gilt auch bei höher automatisierten Prozessen. So manch theoretische Annahme auf dem Papier endet in einer teuren „6-Stelligen“ Konsequenz vor Ort.

Projekt-Steckbrief:

Ausgangslage: Start-Up Probleme (Infrastruktur, Rohstoffe, Lieferanten etc.)

Methoden: Strategic- & Lean Management, KAIZEN, 5S, Wertstromanalytik

Beteiligte: Inhaber, Management & Gesamte Belegschaft

Ergebnis: SOP on-time, Ausschuss ≤ 2,5 %

Dauer: 18 Monate

Eine besondere Herausforderung

Oft will ein ausländischer Partner schnell den Deal machen und es wird dann vielfach „einfach- und schöngeredet“. Oder man lässt der ausländischen Seite zuviel Interpretations-Spielraum (z.B. durch mangelhafte Planung) und dann entsteht einfach etwas anderes, wie es in einem der „Köpfe“ des Initiators gedacht war. Oft der Fall: Ist kein neutraler Landes- oder Auslandsexperte bei der Konzepterstellung u. Projektplanung dabei, werden hier eben Pläne gemacht, die später nur bedingt und mit Mehraufwand zum Ziel führen. Die „Unbekannten“ Variablen, die sich in jedem Projekt später „dazugesellen“ seien hier einmal ausgenommen. Erschwerend hinzu kommt noch der bekannte Umstand, dass weltweit nur 10 % der Projekte durch ein richtiges Projekt- Management geführt werden. In ca. 45 % der Projekte gibt es gar keinen Projektplan oder er ist „nur“ in einem Kopf präsent und nicht im gesamten Team. Bei weiteren 25 % liegt der „Projektplan“ zwar vor, aber oft nur in Listenform, manchmal mit Terminen dazu, wo nicht zu ersehen ist, wie diese „berechnet“ oder „geschätzt“ wurden. Ein GANTT Diagramm mit einem KRITISCHEN PFAD indiziert findet man selten. Das Resultat eines ungenügenden Projekt-Managements sind die bekannt grossen Verspätungen, ungenügende Infrastruktur für die Produktion und eine lückenhafte Aufbau- u. Ablauforganisation und höher als geplante Kosten.

Erfolgreiche Unternehmen profitieren von unserer Erfahrung

Gratis eBook!

Change Management
  • schnell den 1. Schritt gehen
  • gemeinsam Lösungen finden

Jetzt kostenfrei eBook sichern!

E-Mail-Adresse eintragen und gleich lesen!

Gerne senden wir Ihnen Ihr persönliches Exemplar per E-Mail zu.

Einverstanden mit Datenspeicherung und -verarbeitung*
*Ihre eingegebenen Daten werden zur Bearbeitung dieser Anfrage gespeichert und verarbeitet. Für weitere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten sehen Sie bitte auch unsere Datenschutzerklärung.
Top